Sa, 30. November 2013 bis So, 26. Januar 2014
Das Datum dieser Veranstaltung liegt in der Vergangenheit

Friedemann Flöther

Nah am Wasser
Beobachtungen des Künstlers an einem Strandabschnitt im sommerlichen Italien bilden den Ausgangspunkt der Ausstellungskonzeption des Stuttgarter Künstlers Friedemann Flöther (* 1972).

^
Veranstaltungsort
Kunstmuseum Reutlingen | Galerie
Eberhardstraße 14
72764 Reutlingen
^
Veranstalter
Ausstellungsplakat - Friedemann Flöther. Nah am Wasser
Jeden Tag um die Mittagszeit konnte Flöther ein immer wiederkehrendes Schauspiel miterleben. Vor dem Verlassen der Uferzone machten sich die einheimischen Sonnenanbeter daran, ihren Schirm und alle Strandutensilien, die nicht zur Siesta mitgenommen werden mussten, in einer bestimmten Art und Weise anzuordnen. Diese gewissenhaft durchgeführten Aktionen hatten zum Ziel, dem Wind so wenig Angriffsfläche wie möglich zu bieten und gleichzeitig die zurückgelassenen Habseligkeiten vor einfacher Wegnahme zu schützen. Dem Auge des Bildhauers konnte es dabei nicht entgehen, dass durch diese – eigentlich zweckgebundenen – Handlungen Objekte mit ausgesprochen skulpturalem Charakter entstanden.

In der raumgreifenden Arbeit, die eigens für die Städtische Galerie entwickelt wurde, werden diese Beobachtungen verarbeitet, imitiert, konzentriert und überspitzt. Entstanden ist eine Rauminstallation, die einen gewissermaßen in den Winterschlaf gefallenen Strand suggeriert. Die vielfältigen Urlaubsutensilien erinnern zwar noch von fern an eine sorgenfreie Zeit am Meer. Doch das lebendige, pulsierende Treiben des Sommers ist hier nun zum Erliegen gekommen. Wasserbälle, Angeln, Schwimmreifen und Taucherbrillen von oft lauter Farbigkeit sind, in strenger Ordnung eingezwängt, an den rasterförmig angeordneten Sonnenschirmen festgezurrt und unter einem weißen Überzug gleichermaßen erstarrt.

Diese neueste Arbeit Friedemann Flöthers ist wie auch viele andere Werke des Künstlers von einer starken Gegensätzlichkeit gekennzeichnet. Während frühere Arbeiten etwa den Gegensatz von Erfolg und Niederlage oder von Stillstand und Bewegung thematisieren, so geht es in dieser Installation um die winterliche Ruhe nach der sommerlichen Betriebsamkeit – und damit letztlich um die Polarität von Leben und Tod.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog:
Friedemann Flöther. Nah am Wasser
Hrsg.: Städtisches Kunstmuseum Spendhaus Reutlingen
Text: Nila Weisser
60 Seiten, 48 Farbabbildungen
ISBN: 978-3-939775-38-6

Eröffnung: Freitag, 29.11.2013, 19.00 Uhr
Katalogvorstellung und Künstlergespräch: Sonntag, 19. Januar, 11 Uhr

Ausstellung in der Städtischen Galerie Reutlingen, Eberhardstraße 14, 72764 Reutlingen, vom 30. November 2013 bis 26. Januar 2014.