So, 4. Oktober 2020 bis So, 31. Januar 2021

Urbane Landschaften

Stadt und Architektur in der Kunst auf Papier von Max Beckmann bis Wolfgang Mattheuer
^
Kosten
Eintritt frei.
^
Veranstaltungsort
Kunstmuseum Reutlingen | Spendhaus
Spendhausstraße 4
72764 Reutlingen
^
Veranstalter
Ausstellungsplakat Urbane Landschaften.
Die Stadt ist längst nicht mehr ein in sich geschlossenes Ensemble von Gebäuden, das sich zur umgebenden Landschaft mit einer Mauer abgrenzt. Metropolen sind komplexe Systeme, die Mensch, Natur und Kultur auf engstem Raum vernetzen. Es sind soziale Kommunikationszentren, wo gelebt, gearbeitet und konsumiert wird. Im permanenten Wandel wächst die Stadt in alle Richtungen und verändert sich dynamisch mit ihren Bewohnerinnen und Bewohnern. Die Großsiedlungen, die als die moderne Lösung der Wohnungsfrage im 20. Jahrhundert entstanden, entwickelten sich schon Jahrzehnte nach ihrer Errichtung zu sozialen Brennpunkten. Die Ausstellung lädt dazu ein, über die Wahrnehmung und Wirkung von Architektur und gebauter Landschaft nachzudenken und zu reflektieren, wie Räume und offene Plätze in der Stadt soziale, kulturelle und politische Wirkungszusammenhänge bestimmen.
 
Die Druckgrafiken unter anderem von Hannah Höch, Eduardo Chillida, Gottfried Honegger und Gabriela Jolowicz, geben den künstlerischen Blick auf diese faszinierenden Biotope des städtischen Umfelds wider. Ergänzt wird die Ausstellung mit Architekturmodellen aus städtischen Beständen und einem großformatigen Werk des Künstlers Rob Voerman, das speziell für die Reutlinger Ausstellung entstanden ist.
 
Ausstellung im Kunstmuseum Reutlingen | Spendhaus vom 4. Oktober 2020 bis 31. Januar 2021.

Kuratorin: Carmen Reichmuth
 
Öffnungszeiten:
Dienstag-​Samstag 11-17 Uhr, Donnerstag 11-19 Uhr, Sonntag/Feiertag 11-18 Uhr
Montag / Heiligabend / Silvester geschlossen.