Fr, 3. Dezember 2021
17:30-19:30 Uhr

Zeichenkurs

in der Ausstellung „Gianni Caravaggio: Als Natur jung war“

Anlässlich der Ausstellung Gianni Caravaggio: Als Natur jung war bietet das Kunstmuseum Reutlingen | konkret einen 8-wöchigen Zeichenkurs ab dem 22. Oktober an, immer freitags von 17:30 bis 19:30 Uhr. Geleitet von Elodie Cruz-Laufer beschäftigt sich dieser Kunstworkshop mit Themen wie Wachstum, Veränderung und Verfall der Natur. Bei eigenen Naturstudien soll es nicht in erster Linie um das Abzeichnen eines Objekts gehen, sondern vielmehr um das Experimentieren mit bzw. Erlernen von Techniken, beispielsweise wie man mittels Linie, Verlauf und Schraffur im Medium der Zeichnung die sinnlichen Eigenschaften wie Oberfläche, Lichtreflexion und Schattenwurf interessant und überzeugend darstellen kann. Gearbeitet wird dabei mit Tusche-, Aquarell- und Bleistiften. Die Teilnehmer*innen sollen Fundstücke aus der Natur mitbringen (keine Fotos, denn es wird nach der Natur gezeichnet), um so ihren eigenen Interessen und Fragen in Sachen technischer Ausführung und Umsetzung nachzugehen.

Elodie Cruz Laufer studiert an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart und der Schwerpunkt ihrer künstlerischen Arbeit liegt in den Bereichen Malerei, Zeichnung und Fotografie. Sie arbeitete als Cicerone bei der Nacht der Museen im Kunstmuseum Stuttgart und gibt privaten Kunstunterricht für alle Altersklassen. Sie ist als Leiterin von Kunstworkshops für verschiedene Institutionen tätig, so etwa für das Mädchen-Café gÖrls e.V in Reutlingen und für die International School Stuttgart-Sindelfingen (ISS) (begleitend zur Ausstellung Konkrete Künstlerinnen im Kunstmuseum Stuttgart).

Begrenzte Teilnehmerzahl. Voranmeldung bis zum 15. Oktober bei stefanie.kogler-heimburger@reutlingen.de


^
Kosten

Material- und Kurskosten: 80 Euro

^
Veranstaltungsort
Kunstmuseum Reutlingen | konkret
Eberhardstraße 14
Wandel-Hallen
72764 Reutlingen
^
Veranstalter
Plakat zur Ausstellung Gianni Caravaggio. Als Natur jung war, Kunstmuseum Reutlingen konkret, 2021, Gestaltung: Studio Pandan.