Holzschnitt-Förderpreis

Lukas Weiß in seiner Ausstellung Lukas Weiß. Aufs Tor. Holzschnitt-Förderpreis des Freundeskreises Kunstmuseum, 2019.Der Künstler Lukas Weiß in seiner Ausstellung Lukas Weiß. Aufs Tor. Holzschnitt-Förderpreis des Freundeskreises Kunstmuseum, Kunstmuseum Reutlingen | Spendhaus, 2019.

Um das Kunst­mu­se­um in sei­nen wis­sen­schaft­li­chen und kul­tur­ver­mit­teln­den Auf­ga­ben und Ak­ti­vi­tä­ten zu un­ter­stüt­zen, stif­tet der Freun­des­kreis des Städ­ti­schen Kunst­mu­se­ums Spend­haus Reut­lin­gen e.V. seit 2017 den Holzschnitt-​Förderpreis, der alle zwei Jahre ver­ge­ben wird. Der Preis ist mit 2.500 Euro do­tiert und geht mit einer Ein­zel­aus­stel­lung sowie einer be­glei­ten­den Pu­bli­ka­ti­on ein­her. Be­stimmt wer­den die Preis­trä­ger*innen von im Hoch­druck eta­blier­ten Kunst­schaf­fen­den. Für die erste Auf­la­ge des Prei­ses be­stimm­te der Ham­bur­ger Maler Gus­tav Kluge die Leip­zi­ger Künst­le­rin Jen­ni­fer König zur Preis­trä­ge­rin. 2019 stand Chris­toph Ruck­hä­ber­le Pate, Pro­fes­sor an der Leip­zi­ger Hoch­schu­le für Gra­fik und Buch­kunst, einem der in­ter­na­tio­nal be­deu­ten­den Zen­tren der Druck­kunst. Ruck­hä­ber­le wähl­te den Künst­ler Lukas Weiß, Ab­sol­vent der Leip­zi­ger Hoch­schu­le und mit ihm eine wei­te­re viel­ver­spre­chen­de künst­le­ri­sche Po­si­ti­on.

Der Holzschnitt-​Förderpreis er­wei­tert das En­ga­ge­ment des Kunst­mu­se­um Reut­lin­gen, das sich in Deutsch­land als eine der wich­tigs­ten Museums-​ und Aus­stel­lungs­in­sti­tu­tio­nen für den mo­der­nen und zeit­ge­nös­si­schen Holz­schnitt eta­bliert hat. Seit sei­ner Er­öff­nung im Jahr 1989 ist es dem Kunst­mu­se­um ein An­lie­gen, neue Ta­len­te im Be­reich des Hoch­drucks zu för­dern. Die Kunst­his­to­ri­ke­rin Annie Bar­don, die in den 1980er-​Jahren dazu bei­trug, das Kon­zept für das neu ent­ste­hen­de Kunst­mu­se­um zu er­ar­bei­ten, war we­sent­lich für erste Aus­stel­lun­gen jun­ger Holz­schnei­der*innen wie bei­spiels­wei­se Mar­ti­na Geist oder Mat­thi­as Man­sen ver­ant­wort­lich. Bis heute rich­tet das Kunst­mu­se­um immer wie­der erste mu­sea­le Ein­zel­auss­stel­lun­gen jun­ger Künst­ler*innen aus, die in­no­va­tiv mit dem tra­di­ti­ons­rei­chen Me­di­um um­ge­hen, wie etwa Jan Bro­kof oder Ben­ja­min Ba­dock.

Preisträger*innen des Holzschnitt-Förderpreises: